News
Change Region...

Discovery Press Web Germany

Discovery Networks Deutschland

Choose Network...

ProSiebenSat.1 und Discovery gründen Joint Venture für OTT- und Mobile-TV in Deutschland

May 2, 2017

Contact - Daniela Allgayer-Koreimann
Communications & PR Manager
+49 89 20 60 99 122
  • Erweiterung der 7TV App um Discovery-Sender DMAX und TLC
  • Ergänzung weiterer Discovery-Sender bei vergrößertem OTT-Angebot avisiert
  • Gemeinsame Technologie-Entwicklung geplant
  • Partnerschaft offen für weitere Content-Anbieter

München, den 2. Mai 2017. ProSiebenSat.1 und Discovery bringen OTT und mobiles Fernsehen in Deutschland voran und haben die Gründung eines Joint Ventures für ihre zentralen Sendermarken vereinbart. Das 50/50-Joint Venture bietet Nutzern in Deutschland die Möglichkeit, ihre Lieblings-Formate von Discovery und ProSiebenSat.1 in bester Qualität auf einer gemeinsamen Plattform zu sehen.  Die Vereinbarung ist vorbehaltlich der Genehmigung durch die zuständigen Kartellbehörden.

ProSiebenSat.1 bringt zum Start sein mobiles Angebot 7TV mit den sieben Sendern ProSieben, SAT.1, kabel eins, sixx, ProSieben MAXX, SAT.1 Gold und kabel eins Doku in die strategische Partnerschaft ein. Discovery wird das Senderangebot der 7TV-Plattform bis zum Sommer um seine werbefinanzierten Sender DMAX und TLC erweitern. Zudem wollen die Partnerunternehmen dem Thema Sport einen breiten Raum geben, indem perspektivisch die Eurosport Player App von Discovery in 7TV integriert wird. Eurosport sicherte sich jüngst Premium-Sportrechte für den deutschen Markt, inklusive der Rechte für die Fußball-Bundesliga ab August 2017 sowie für die Olympischen Winterspiele in PyeongChang 2018.

Discovery und ProSiebenSat.1 verfolgen das gemeinsame Ziel, eine breite OTT-Plattform aufzubauen, die künftig auch weitere Sender von Discovery umfasst. Beide Unternehmen sind dabei zugleich offen für Gespräche mit anderen Medienunternehmen, die ihre Inhalte ebenfalls in die 7TV App einbringen und dem Joint Venture beitreten möchten. Die Gründungsunternehmen haben zudem vereinbart, die technologische Weiterentwicklung von 7TV voranzutreiben, um ein optimales Fernseherlebnis für den Konsumenten zu gewährleisten.

Vermarktet werden die 7TV-Inhalte der ProSiebenSat.1-Sender weiterhin von SevenOne Media, dem führenden Bewegtbild-Vermarkter der Sendergruppe. Discovery plant, SevenOne Media im Bereich 7TV für DMAX und TLC ein Vermarktungsmandat zu übertragen.

Christof Wahl, Digitalvorstand und Group COO ProSiebenSat.1: „Die Zusammenarbeit mit Discovery im Digitalbereich ist ein wichtiger Schritt auf zwei Ebenen: Erstens werden wir gemeinsam eine Top-Technologie entwickeln. Zweitens können wir durch diese Technologie die Mandantenfähigkeit der App für zusätzliche Inhalte öffnen. Am Ende profitieren unsere Nutzer von einem erweiterten, hochwertigen Content-Angebot.“ 

Kasia Kieli, President und Managing Director, Central und Eastern Europe, Middle East und Africa, inklusive Discovery Networks Deutschland: „Seit 1996 ist Discovery auf dem deutschen TV-Markt präsent und hat in diesen mehr als 20 Jahren eine signifikante Wandlung vollzogen: die Entwicklung vom Pay-TV-Broadcaster hin zu einem bedeutenden Free-To-Air, Pay-TV und Digital Media-Unternehmen, das über 8 Millionen deutschen Fans täglich hochwertige Factual Inhalte, Sport und Lifestyle-Formate bietet. Das Joint Venture mit einem Marktführer wie der ProSiebenSat.1 Media SE ist der nächste logische Schritt in der Evolution unseres Unternehmens und wir freuen uns sehr, gemeinsam mit unseren neuen Partnern, unseren Fans ihre Lieblings-Sendungen wie Auction Hunters, Steel Buddies, Asphalt Cowboys und Cake Boss auf allen Endgeräten bereitzustellen.“

Die im Juni 2014 gelaunchte 7TV App, die den Zuschauern eine umfangreiche und für sie kostenlose Mediathek sowie einen Live-Stream des gesamten Free-TV-Programms der ProSiebenSat.1-Sender bietet, generierte bislang rund sechs Millionen Downloads. Discovery und ProSiebenSat.1 werden die erweitere Plattform auf ihren Sendern im Sommer mit einer breit angelegten Marketing-Kampagne begleiten. Die Suche nach einer Leitung des Joint Ventures ist bereits angelaufen.